TREFF FREIE WÄHLER

TREFF = Transparent, Regional, Ehrlich, Fortschrittlich, Frei

Regelmäßig am 1. Dienstag im Monat treffen gleichgesinnte FREIE WÄHLER an wechselnden Orten zusammen.


 

TREFF FREIE WÄHLER Mai 2015

Tim Weber, Mehr Demokratie e.V. Geschäftsführer des Landesverbandes Bremen referiert am 05.05.2015 um 19.30 Uhr zum Thema:

 

Bürgerbegehren und Bürgerentscheide in Niedersachsen im Vergleich zu Bayern sowie Reformperspektiven

 

Veranstaltungsort: Hotel Rennschuh

  Kasseler Landstr. 93

  37081 Göttingen

 

Alle Interessierte Bürgerinnen und Bürger sind herzlich eingeladen!

 

Über den Referenten:

Tim Weber

Geb. 1971, lebt mit seiner Familie, drei Töchter, in der Nähe von Bremen. Seit 1993 für Mehr Demokratie e.V. aktiv. Studium der Politikwissenschaft in Marburg und München, Abschluss 1997. Mitinitiator mehrerer Volksbegehren, unter anderem 1995 zur Einführung des Bürgerentscheids in Bayern

Mehr Demokratie e. V.ist eine in Deutschland bundesweit tätige Organisation, die sich für direkte Demokratie und Bürgerbeteiligung sowie Reformen des Wahlrechts auf allen politischen Ebenen Deutschlands und der Europäischen Union einsetzt. Der Mehr Demokratie e.V. Landesverband Bremen-Niedersachsen wurde am 26. April 1997 in Celle gegründet. Es gab zunächst Büros im Wendland und in Bremen. Für das Volksbegehren "Mehr Demokratie in Bremen" trennten sich die Verbände. Seit 2001 gibt es wieder einen gemeinsamen Landesverband, zunächst mit einem Büro in Achim, das aber im Jahre 2005 nach Bremen umgezogen ist.

 

Weitere Infos unter: http://bremen-nds.mehr-demokratie.de/

 

TREFF FREIE WÄHLER November 2014

Zukunft der Wasserstraße Oberweser

Am 4. November 2014 referierte Harald Plünnecke von der Interessengemeinschaft Oberweser e. V., in Anwesenheit des Hann. Mündener Bürgermeisters Harald Wegener (BürgerForum/CDU), der FWLG Kreistagsabgeordneten Lothar Dinges und Dietmar Ehbrecht, sowie des Vertreters der WWS GmbH, Rolf Bilstein, in Wiershausen vor den anwesenden Bürgern zur Zukunft der Wasserstraße Oberweser. Für Fragen aus dem Plenum stand ihm der 1. Vorsitzende der Interessengemeinschaft Dr. Rolf-Jürgen Foellmer, selbst Logistiker in Holzminden, zur Seite. Im Anschluss an die Ausführungen Plünneckes fand eine angeregte Diskussionsrunde statt, in deren Verlauf es auch kritische Stimmen gab.

Harald Plünnecke, ehemals Bürgermeister der hessischen Gemeinde Vöhl, war der Einladung des Mündener BürgerForums zum monatlichen TREFF FREIE WÄHLER gefolgt und berichtete von zunehmenden Problemen mit Schwerlastverkehr, weil viele Straßen und insbesondere Brücken auf Grund von Alterungserscheinungen nicht mehr den nötigen Gewichtsanforderungen für den LKW-Verkehr entsprechen und ab gelastet werden müssen. Der Gütertransport auf den Wasserstraßen gewinnt damit, besonders für den Schwer- und Massenguttransport, wieder an Bedeutung. So auch auf der Oberweser, wo Transporte mit Maschinenbauteilen, Kies- und Getreide zunehmen. Dabei spielt die intelligente Wasserbewirtschaftung der Edertalsperre durch das Wasser- und Schiffahrtsamt eine große Rolle, um Konflikte mit den Anrainern an der Talsperre zu verringern, die natürlich in erster Linie die Interessen des Tourismus am Edersee sehen. Laut Plünnecke kommt Hann. Münden eine Schlüsselrolle zu, da die geographische Lage am Zusammenfluss von Werra und Fulda mehr als ideal für die Schifffahrt in der Region ist. In seinem Vortrag wies Plünnecke mehrmals daraufhin, dass eine große Einigkeit von Politik und Wirtschaft nötig ist, um das Projekt Gütertransport Oberweser zu stemmen und appellierte an die volle Unterstützung der Beteiligten. Rolf Bilstein von der WWS GmbH wusste zu berichten, dass neben den Firmen Richter aus Hessisch Lichtenau und Alstom aus Kassel weitere Interessenten bereit stehen, um Hann. Münden als Weserhafen für Schwerguttransporte zu nutzen. Lothar Dinges berichte von einer positiven Stimmung über alle Fraktionen zum Thema Wasserstraße Weser im Göttinger Kreistag.

Eine besondere Bedeutung kommt einer Überprüfung der Wasserstraßenklassifizierung der Weser im nächsten Jahr zu. Die Einstufung der Oberweser in die Gruppe C der Wasserstraßen soll 2015 geprüft werden. Erfolgt diese, stehen erhöhte Mittel zur Unterhaltung und zum Ausbau der Schifffahrt in Aussicht. Laut Harald Plünnecke haben sich sowohl der hessische, wie auch der niedersächsische Wirtschaftsminister schon beim Bundesverkehrsministerium für die Oberweser als Güterstrom eingesetzt. Der neue Mündener Bürgermeister Harald Wegener versprach, alles dafür zu tun, damit in Hann. Münden ein Schwergutterminal errichtet werden kann.

Wenn alles gelingt, könnte die seit Römerzeiten nachgewiesene Nutzung des Transportweges Weser auch in Zukunft weiter an Bedeutung gewinnen. Da war sich das Forum in Wiershausen am Ende der Veranstaltung einig.

Infos zur Interessengemeinschaft Oberweser e.V. gibt es unter: http://www.ig-ow.de
 

TREFF FREIE WÄHLER Oktober 2014

Betriebsbesichtigung des DLR in Göttingen

im Rahmen des TREFF FREIE WÄHLER fand am 7.Oktober 2014 eine Besichtigung des Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) in Göttingen statt. Die Teilnehmer konnten sich einen Überblick über die Forschungs- und Entwicklungsarbeit, sowie die Strukturen des DLR als moderner und wissenschaftlicher Arbeitgeber in der Region Südniedersachsen verschaffen.

Weitere Infos unter: http://fw-suedniedersachsen.de/index.php/freie-waehler-aktuell

TREFF FREIE WÄHLER Juli 2014

Vorstellung und Diskussion der Schulentwicklungsstudie der Landkreise Göttingen und Osterode
 
Im Rahmen der Veranstaltung TREFF FREIE WÄHLER informiert der Bezirksverband Südniedersachen alle Mitglieder und interessierte Bürger zur veröffentlichten Schulentwicklungsstudie. Die Veranstaltung findet am
Dienstag, 01.07.2014, um 19.00 Uhr in der
Gaststätte „ Scharfes Eck“,
Neue Straße 4, 37434 Gieboldehausen statt.

Die Abstimmung im Schulausschuss des Landkreises Göttingen zum Antrag einer KGS in Gieboldehausen wird diskutiert und weitere Schritte für die Zukunft sollen erörtert werden. Ein weiteres Thema wird die zusätzliche Regionalförderung der Landesregierung sein.

TREFF FREIE WÄHLER Juni 2014

Der nächste TREFF FREIE WÄHLER ist für
 
Dienstag, den 03. Juni 2014 um 20.00 Uhr
im Hotel Deutsche Eiche, Bahnhofstraße 16 in 37154 Northeim

geplant. Mit unserer Veranstaltung möchten wir wieder auffordern, gleichgesinnte unabhängige Bürgervertreter und politisch Engagierte zu treffen.TREFF FREIE WÄHLER findet regelmäßig am 1. Dienstag im Monat an wechselnden Orten in Südniedersachsen statt. Dieses Mal ist insbesondere die Region Northeim angesprochen. Wir wollen uns einen Überblick über die parteibuchunabhängigen Akteure in der Region verschaffen. Ziel ist es die unabhängigen Wählergruppen und Bürgerinitiativen zu vernetzen und eine Kommunikationsplattform zu bieten.

Es handelt sich nicht in erster Linie um eine politische orientierte Veranstaltung, allerdings wollen wir in geselliger Atmosphäre auch das aktuelle politische Geschehen beleuchten und über Problemstellungen und Ideen diskutieren.

Alle FREIE WÄHLER, Wähler- und Bürgergruppen, interessierte Bürgerinnen und Bürger sind herzlich eingeladen an der Veranstaltung teilzunehmen. Auch neue Teilnehmer sind in unserer Runde gerne willkommen. Der Vorstand freut sich sehr, Sie alle in Northeim begrüßen zu können.

 

FW Die unabhängige Kraft
2011.