FREIE WÄHLER aktuell

Besichtigung DLR

Drucken
Veröffentlichungsdatum

im Rahmen des TREFF FREIE WÄHLER fand am 7.Oktober 2014 eine Besichtigung des Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) in Göttingen statt. Die Teilnehmer konnten sich einen Überblick über die Forschungs- und Entwicklungsarbeit, sowie die Strukturen des DLR als moderner und wissenschaftlicher Arbeitgeber in der Region Südniedersachsen verschaffen.

 FREIE WÄHLER im DLR

Der DLR Standort Göttingen gilt als die Wiege der modernen Aerodynamik. Hier wurde 1907 die weltweit erste staatliche Luftfahrtforschungseinrichtung gegründet. Heute arbeiten im DLR Göttingen über 430 Fachleute an den Flugzeugen, Raumschiffen und Hochgeschwindigkeitszügen der Zukunft.

In Göttingen wurden wichtige Grundlagen der modernen Luftfahrt erforscht. Hier entwickelte Ludwig Prandtl die Grenzschichttheorie, testete Hans Joachim Pabst von Ohain den Vorläufer des ersten Strahltriebwerks und erfanden die Forscher den Pfeilflügel als Voraussetzung für den schnellen Reiseflug.

Einmalige Windkanäle und Weltspitze in der Messtechnik

Für experimentelle Untersuchungen stehen mehr als 20 Windkanäle und Großforschungsanlagen zur Verfügung. Dazu zählen weltweit einmalige Anlagen wie ein Katapult für die Erforschung von Hochgeschwindigkeitszügen. Das DLR Göttingen betreibt zusammen mit der französischen Luft- und Raumfahrtforschungseinrichtung ONERA die größte mobile Standschwingungsanlage Europas. Auf dem Gebiet der optischen Messtechniken für Strömungen zählt das DLR Göttingen zur Weltspitze.

Schwerpunkte der Forschung

  • Verbesserung des dynamischen Flugverhaltens und der Betriebssicherheit von Flugzeugen und Hubschraubern
  • Erhöhung der Leistungsfähigkeit, Sicherheit und Verlässlichkeit des Luft-, Straßen- und Schienenverkehrs
  • Intelligente Assistenzsysteme für den menschlichen Operateur im Luft- und Landverkehr
  • Entwicklung von Entwurfsverfahren für widerstandsarme und leise Fluggeräte
  • Entwicklung und Realisierung anpassungsfähiger, schadenstoleranter und kosteneffizienter Hochleistungsstrukturen
    für die Luft- und Raumfahrt sowie den bodengebundenen Verkehr

In Göttingen kooperiert das DLR eng mit der Universität Göttingen, anderen Hochschulen und Forschungseinrichtungen sowie in Netzwerken wie z.B. Measurement Valley.

Weitere Infos unter http://www.dlr.de

FW Die unabhängige Kraft
2011.