FREIE WÄHLER führen Vorstandswahlen durch

Drucken

Jens Droß als Bezirksvorsitzender wiedergewählt  

Göttingen. Im Rahmen ihrer Mitgliederversammlung in Göttingen haben FREIE WÄHLER der Bezirksvereinigung Südniedersachsen am 05.05.2015 die turnusmäßigen Vorstandswahlen durchgeführt. Einstimmig wurde Jens Droß aus Herberhausen für weitere zwei Jahre zum 1. Vorsitzenden gewählt. Als Vertreter wurde Theodor Sommer aus Gieboldehausen ebenfalls einstimmig wiedergewählt. Der geschäftsführende Vorstand wird komplettiert durch die FREIE WÄHLER Bundesschriftführerin Renate Bitz aus Hann. Münden, die jetzt auch für die Bezirksvereinigung die Protokolle und Geschäftspapiere verwaltet.

Im Vorfeld der Vorstandswahlen wurde dem bisherigen Vorstand, zu dem bis zu seinem Amtsantritt im Herbst 2014 auch Hann. Mündens Bürgermeister Harald Wegener gehörte, nach einen ausführlichen Geschäftsbericht Entlastung erteilt. Somit treten die südniedersäsischen FREIE WÄHLER jetzt gestärkt den Vorbereitungen der Kommunalwahlen 2016 entgegen, da der Vorstand bis nach den Wahlen im Herbst 2016 im Amt bleibt.

Die Bezirksvereinigung wird die unabhängigen freien Wählergruppen und die Einzelkandidaten vor Ort unterstützen und ihnen zuarbeiten. „Wir werden natürlich nicht in den örtlichen Wahlkampf eingreifen, das ist Sache der Wählergemeinschaften“, beschreibt Jens Droß. „FREIE WÄHLER arbeiten von der Basis nach oben, nicht umgekehrt, daher keinerlei Vorgaben an die Gruppen“, führt Droß weiter aus. „Wir sind aber da, wenn wir angefordert werden und liefern die Ergebnisse aus den Landesarbeitskreisen, die einen Themenkatalog bearbeiten, der in ganz Niedersachsen Anwendung finden kann“, ergänzt Theodor Sommer.

Eng verzahnt mit der Freien Wählergemeinschaft Landkreis Göttingen (FWLG) laufen schon seit etwa drei Monaten Abstimmungsgespräche auf Kreis- und Gemeindeebene, um die sachbezogene, unabhängige und bürgernahe Politik in den Kommunen weiter zu stärken, berichtet Jens Droß weiter aus der Vorstandsarbeit. Es gilt jetzt das FREIE WÄHLER Netzwerk in Südniedersachsen enger zu spannen.

FW Die unabhängige Kraft
2011.